EDELRID-Klettersteig von Oberjoch in luftige Höhen

Aktuelle Informationen zum EDELRID-Klettersteig/ehemals Salewa-Klettersteig (Stand 12. Juli 2021):

Teil 1 und 2: ist komplett saniert und begehbar!
Teil 3: offen und begehbar! An einem kurzen Stück sind Haken ausgerissen, es kann jedoch weiter am Stahlseil gegangen werden.

 

Fast schon über den Wolken fühlt man sich auf dem EDELRID-Klettersteig in luftiger Höhe von 1.876 Meter über Null. Eine herrliche Bergkulisse bietet sich all jenen, die sich trauen! Doch Obacht, hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt! Der EDELRID-Klettersteig eignet sich für geübte Klettersteiggeher mit entsprechender Ausrüstung – Kinder unter 12 Jahren sollten nicht mit hinaufgenommen werden.

Zustieg

Ausgangsort Oberjoch (1.200 Meter), Talstation Iselerbahn, Bergbahn-Auffahrt zur Bergstation Iselerbahn, ca. 20 Minuten dem Weg zum Iseler folgen, der Zustieg (Klettersteig-Schild) folgt dann links zum Beginn des Einstieg.

Route

Der Klettersteig, Abschnitt I, folgt einer logischen Linie von Bändern und Steilstufen zum Gipfel Iseler. Im Mittelteil erwarten die Klettersteiggeher zwei Steilstufen, mit der sogenannten Schlüsselstelle „Bergführerplatte“. Der Abschnitt II führt, leicht absteigend, vom Iselergipfel zur Iselerscharte. Auf dem Panoramaweg nach Osten, folgt in ca. 10 Minuten Gehzeit der Einstieg zur Fortsetzung des Klettersteigs. Parallel zum Berggrat geht der Abschnitt III übers „Gemsband“, kurz durch ein Gehstück unterbrochen, durchs „Kanonenrohr“ und zum Ausstieg auf den Kühgundkopf.

Dauer

Gesamt 2.400 Meter ca. 3,5 bis 5 Stunden zzgl. Zu- und Abstieg Abschnitt I 800 Meter ca. 1,5 bis 2 Stunden Abschnitt II 600 Meter ca. 0,5 bis 1 Stunde Abschnitt III 1.000 Meter ca. 1,5 bis 2 Stunden

Wichtige Regeln

Um das einzigartige Bergerlebnis aufrecht zu halten, sind Regeln einzuhalten:

Begehung des Klettersteiges, bei entsprechenden Witterungsverhältnissen, von Anfang/Mitte Juni bis ca. Ende Oktober.                                                              Auf Grund von Auflagen für den Natur- und Wildschutz ist ein Begehen im Winter (Anfang November bis Anfang Juni) nicht erlaubt. Ebenso untersagt sind  Begehungen vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang, den Klettersteig bitte spätestens eine Stunde nach Ende des Bahnbetriebes verlassen. 

Nur offizielle Zustiege und Abstiege benutzen. Keine Abstiege oder Aufstiege in/aus Richtung Wiedhag, auch Kar genannt.                                      

Grundsätzlich den Steig gesichert mit der nötigen Ausrüstung begehen.

Schwierigkeit

Mittelschwerer, klassischer Klettersteig B/C (auch routinierte Berggeher benötigen eine Kletterausrüstung und Helm). Mehrere Stellen erfordern auch Armkraft. Für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich! Nur für Geübte!

Einkehrmöglichkeiten

Meckatzer Sportalp (Talstation Iselerbahn) Zipfelsalpe (Abstieg nach Hinterstein) Gundalpe (Abstieg Richtung Oberjoch) Wiedhagalpe (150 m von der Bergstation entfernt)